Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in Bayern e.V.

Seit dem 01.01.2015 sind wir Mitglied in der „Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e. V.“, kurz AGFK Bayern.

Die Arbeitsgemeinschaft engagiert sich für mehr Radverkehr, somit mehr Lebensqualität, mehr Umweltschutz. Sie ist ein Netzwerk bayerischer Kommunen, das 2012 von 38 Gründungsmitgliedern und maßgeblicher Unterstützung der Bayerischen Landesregierung ins Leben gerufen wurde. Mit dem Beitritt zur AGFK haben wir uns zu einer ganzheitlichen Förderung des Radverkehrs in Kirchheim verpflichtet.

Weitere Informationen

  • Die Idee der AGFK

    Leitidee des Vereins war und ist der Netzwerkgedanke und regelmäßige Erfahrungsaustausch zur Förderung des Radverkehrs. Erfahrungen lokaler Projektarbeiten werden  allen Mitgliedern zugänglich gemacht und ermöglichen Synergieeffekte, die alleine nur schwerlich erreichbar und umsetzbar wären. Politik und Verwaltung erhalten mit der koordinativen Geschäftsstelle der AGFK Bayern einen zentralen Ansprechpartner. Mittlerweile gehören bayernweit über 60 Landkreise, Städte und Gemeinden dem Netzwerk an. Und es werden immer mehr.

  • Mitgliedschaft der Gemeinde

    Wir müssen uns erst bewähren! Am 09.10.2014 fand eine sogenannte „Vorbereisung“ gemeinsam mit der AGFK, Polizei und Vertretern des Bayerisches Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr statt: Einen Tag lang wurde die Gemeinde auf einer Fahrradtour vorgestellt. Haben wir Potential? Wie fahrradfreundliche sind wir schon? Ein Ergebnisprotokoll fasst zusammen und zeigt die Punkte auf, die noch zu erfüllen sind (z. B. ein Radverkehrskonzept, eine einheitliche Wegweisung, moderne Abstellanlagen, vieles mehr).

    Die Aufnahme in die AGFK erfolgt nun zunächst für 4 Jahre. Innerhalb dieser Zeit wird über die Verleihung der Auszeichnung „Fahrradfreundliche Kommune in Bayern“ entschieden. Die Verleihung selbst erfolgt auf Vorschlag der Arbeitsgemeinschaft durch das Staatsministerium des Innern.

    Unsere Endbereisung steht in diesem Jahr an. Wir sind gespannt!

    Sieben Jahre nach der Verleihung werden wir erneut geprüft. Keine Zeit zum Ausruhen!

Ihre Ansprechpartnerin

Für Fragen rund um das Thema Radverkehr in der Gemeinde wenden Sie sich gerne an:

Beatrix Winkler
Radverkehrsbeauftragte
Tel. 089 90909-3306
radverkehr@kirchheim-heimstetten.de