1-Euro-Ticket Kirchheim

Für einen Euro, einen Tag lang das Gesamtnetz des MVV nutzen, egal wie oft man fährt. Das ist seit Januar 2019 möglich, die Gemeinde Kirchheim schafft probeweise vier Monatstickets der IsarCard zum tageweisen Verleih an.

Das neue Kirchheimer Modell ist ein Anreiz den ÖPNV mehr zu nutzen. Es stellt keine Alternative zum bayerischen 365-Euro-Ticket dar, für Berufspendler ist es zu wenig attraktiv. Trotzdem sieht die Gemeinde darin einen kleinen Schritt als wichtiges Signal für einen attraktiveren Nahverkehr.

Hintergrundbild: ©2017 MVV GmbH

Reservierung unter:
mvv@kirchheim-heimstetten.de oder Tel. 089 90909-0

Die wichtigsten Infos auf einen Blick

  • Wie kann ich das Ein-Euro-Ticket ausleihen?

    Das Ausleihen geht ganz einfach und unbürokratisch: wer das Ein-Euro-Ticket an einem bestimmten Tag benötigt, kann es sich maximal vier Wochen im Voraus reservieren lassen. Dies ist möglich per Telefon unter 089 90909-0, gegen persönliche Vorsprache oder über die E-Mail-Adresse  mvv@kirchheim-heimstetten.de.

  • Für welche Zonen/Ringe gilt das Ticket?

    Die Fahrscheine sind – ohne zeitliche Begrenzung – für das gesamte MVV-Netz gültig.

  • Was kostet mich ein Ticket?

    Für die tageweise Inanspruchnahme wird eine Spende von 1,- EUR erbeten, für die Nutzung von Freitag bis Montag werden 3,- EUR vorgeschlagen. Zusätzlich muss ein Pfand in Höhe von 50,- EUR hinterlegt werden.

  • Wer kann das Ticket ausleihen?

    Alle Bürger, die ihren Erstwohnsitz in Kirchheim haben, Mitarbeiter der Verwaltung sowie das Personal der Kindertagesstätten und des Seniorenzentrums können das 1-Euro-Ticket nutzen.

  • Wo kann ich das Ticket abholen?

    Je zwei Fahrscheine sind im Rathaus (Münchner Str. 6) und im Umweltamt (Räterstr. 22a) hinterlegt. Bei Verfügbarkeit werden sie zu den üblichen Öffnungszeiten unter Vorlage eines gültigen Personalausweises ausgegeben. Wir empfehlen allerdings, die Fahrscheine vorab per Telefon oder E-Mail zu reservieren.

  • Wie lange kann ich ein Ticket ausleihen?

    Ab 8:30 Uhr am jeweiligen Tag beträgt die Ausleihdauer 24 Stunden, am Wochenende kann der Fahrschein von Freitag bis Montag benutzt werden. Die Rückgabe des Tickets erfolgt dann am darauffolgenden Tag bis spätestens 8.30 Uhr, wer die Karte übers das Wochenende ausleiht, muss sie am darauffolgenden Montag, bis 8.30 Uhr abgeben.

  • Sind weitere Fahrscheine geplant?

    Da es sich um ein Pilotprojet handelt, wird das Modell genau beobachtet sowie laufend angepasst und optimiert. Die Gemeindeverwaltung will mit der Einführung des Ein-Euro-Tickets den Prozess für ein Quartal evaluieren und gegebenenfalls die Ticketanzahl an die Nachfrage anpassen.