Sie sind hier: Rathaus-Online > Fundbüro > 
31.7.2014 : 5:18
Termine:
Mo., 15.09.2014, 19:00 Veranstaltungen
"Rat und Tipps für Jedermann"
[mehr]
Di., 16.09.2014, 19:00 Gemeinderat
07. Gemeinderatssitzung
[mehr]
Mo., 22.09.2014, 19:00 Gemeinderat
03. Ausschuss f. Bauen, Infrastruktur u. Umwelt
[mehr]
Mo., 29.09.2014, 19:00 Gemeinderat
04. Ausschuss f. Verwaltungs- u. Personalangelegenheiten
[mehr]
Mo., 13.10.2014, 19:00 Gemeinderat
04. Ausschuss f. Bauen, Infrastruktur u. Umwelt
[mehr]
Übersicht ->

Fundbüro


FUNDSACHEN-ONLINESUCHE

 

Sie haben einen Gegenstand verloren?

  • Verlorenen Gegenstand online suchen

    Mit der Fundsachen-Onlinesuche haben Sie die Möglichkeit, sich unabhängig von Öffnungszeiten, rund um die Uhr nach Ihrem verlorenen Gegenstand, egal ob Fahrrad, Handy oder Jacke zu erkundigen.

    Die Gemeinde Kirchheim verfügt über das virtuelle Fundbüro, Sie können die Nachforschungen nach Ihren verlorenen Gegenstand auf diesen Bereich ausdehen. In der näheren Nachbarschaft setzten die Gemeinde Pliening und Poing ebenfall die OnlineSuche ein.


     Starten Sie hier die Fundsachen OnlineSuche



  • Verlustmeldung machen
    Den Verlust Ihres Gegenstandes können Sie im Fundbüro der Gemeinde Kirchheim anzeigen. Sollte der Gegenstand zu einem späteren Zeitpunkt beim Fundbüro abgegeben werden, so werden Sie schriftlich benachrichtigt.

  • Erforderliche Unterlagen
    Beim Abholen einer Fundsache bitte den Personalausweis mitbringen.




    Sie haben einen Gegenstand gefunden?

  • Jeder, der einen Gegenstand in einem Wert von über 10 Euro findet, ist verpflichtet, diesen Fund unverzüglich anzuzeigen. Den Fundgegenstand selbst können Sie bei sich aufbewahren. Wichtig ist, dass Sie in diesem Fall bei der Fundanzeige möglichst genaue Angaben machen. Sie können den Fundgegenstand selbstverständlich auch beim Fundbüro im Rathaus abgeben.

    Die Aufbewahrungsfrist für Fundsachen beträgt 6 Monate ab Anzeige des Fundes. Wird die Fundsache vom Verlierer nicht abgeholt, so hat der Finder Anspruch auf Eigentumserwerb. Wird der Fundgegenstand im Fundbüro verwahrt, so wird der Finder nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist benachrichtigt, dass die Fundsache abgeholt werden kann. Wird die Fundsache beim Finder verwahrt, so geht diese nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist automatisch in das Eigentum des Finders über.

  • Gefundene Haustiere übernimmt das Tierheim in München Riem.

  • Finderlohn
    Der Finder kann vom Verlierer Finderlohn verlangen. Der Finderlohn beträgt bei einem Wert des Fundgegenstandes bis 500 Euro 5 %, für den Mehrwert, also ab einem Wert von 500 Euro, 3 % des Wertes.

  • Die Fundgegenstände werden 6 Monate lang aufbewahrt. Dann kommen sie zur Versteigerung . Die Versteigerung findet 1 Mal jährlich statt. Den Termin erfahren Sie ca. 2 Wochen zuvor in den Kirchheimer Mitteilungen.

 

  • Das Fundamt erreichen Sie telefonisch unter: 089 / 90 90 9-17.